• Facebook

Glückwunsch zum Gewerkschaftsjubiläum

 

 

Die IG Metall Minden ehrte treue Mitglieder für 25-, 40-, 50-, 60- und 70-järige Mitgliedschaft

186 Kolleginnen und Kollegen waren zur Jubilarfeier des Jahres 2018 am 1. September in die Mindener Kampa-Halle gekommen. An ihrem Ehrentag begrüßte Lutz Schäffer, Geschäftsführer der Mindener IG Metall, sie mit den Worten: „Das unsere IG Metall zu den erfolgreichsten Gewerkschaften der Welt gehört, ist Euer Verdienst. Darauf könnt ihr stolz sein“.

 

Schäffer konnte auch zahlreiche Gäste aus Politik und Verwaltung begrüßen. Der Bundestagsabgeordnete Achim Post und die Landtagsabgeordnete Christina Weng waren der Einladung der IG Metall ebenso gefolgt wie Kirstin Korte als stellvertretende Landrätin für den Kreis Minden-Lübbecke und der Mindener Bürgermeister Michael Jäcke. Für die DGB-Region Ostwestfalen-Lippe überbrachte die Regionsvorsitzende Anke Unker ihre Grüße an die Jubilarinnen und Jubilare.

 

Festredner war das Vorstandsmitglied der IG Metall, Ralf Kutzner. Er nahm unsere Kolleginnen und Kollegen mit auf eine Zeitreise durch die Republik und die Gewerkschaftsgeschichte. Er erinnerte an politische und weitere Ereignisse rund um die Eintrittsjahre der Jubilarinnen und Jubilare. So konnte vor 60 Jahren, also 1958, zum Beispiel eine Frau nur dann eine Arbeitsstelle annehmen, wenn der Ehemann zustimmte. Vor 25 Jahren war das Wort „Sozialabbau“ das  Unwort des Jahres 1993. Bevor sich die Jubilarinnen und Jubilare zum gemeinsamen Mittagessen auf ein Schiff der Mindener „Weissen Flotte“ begaben, wurde auf Bühne 13 Mitgliedern besonders gedankt, die schon 60 Jahre dabei sind: Friedhold Heidemann (Bünde), Reinhard Höinghaus, Helmut Krüger und Reinhard Rüter (Hille), Werner Heidkamp (Hüllhorst), Erwin Brink und Wilfried Spilker (Lübbecke), Wilhelm Schmidt und Heinrich Vieker (Minden), Helmut Seifert (Petershagen) sowie Hans-Dieter Detering  und Gerd Rose aus Porta Westfalica.

 

70 Jahre Gewerkschaftsmitglied: Bereits seit 1948 sind August Bühler, Günter Franke und Wilhelm Korte (alle aus Minden) ihrer Organisation treu.

 

 Musikalisch umrahmt wurde die Jubilarfeier in hervorragender Weise von der „Bessel-Big-Band“ unter Leitung ihres Musiklehrers Steffen Bock.